Versicherungen

Einige Versicherungen bieten den MitarbeiterInnen der Universität Wien Sonderkonditionen an. Sie enthalten die Informationen, die wir selbst von den einzelnen Versicherungen erhalten haben, ist aber ausdrücklich nicht als Empfehlung für bestimmte Versicherungen zu verstehen! Der Betriebsrat hat keinerlei Vorteile davon, wenn Sie als MitarbeiterIn ein Versicherungsprodukt kaufen! Wir bitten Sie, bei jedem Versicherungsangebot selbst zu prüfen, ob Sie diese Versicherung wirklich brauchen und ob es sich um das für Sie günstigste Angebot handelt. Auch weisen wir Sie darauf hin, dass Beratungsgespräche mit Versicherungsvertretern nicht als Teil der Dienstzeit gelten können, selbst dann nicht, wenn sich die Versicherungen auf Abkommen mit der Universitätsleitung oder dem Betriebsrat berufen!

Informationen zu den einzelnen Versicherungen finden Sie HIER

Warnung bezüglich "Fairsicherungsdienst"

Seit vielen Jahren kontaktiert ein Versicherungsmakler namens "Fairsicherungsdienst öffentlicher Bediensteter" MitarbeiterInnen der Universität Wien und behauptet, von der Universität Wien oder vom Betriebsrat die Erlaubnis oder sogar die Aufgabe erhalten zu haben, den Beschäftigten der Universität Angebote näherzubringen. DAS IST JEDOCH FALSCH!!!

Der Betriebsrat weist nur auf seriöse Versicherungen hin, die den MitarbeiterInnen der Universität Wien Sonderkonditionen anbieten. Er ermächtigt aber nicht einmal diese Firmen, sich namens des Betriebsrats direkt an MitarbeiterInnen zu wenden.

Beim "Fairsicherungsdienst" handelt es sich um einen Makler, der nichts mit der BVA (Sozialversicherung des öffentlichen Dienstes) oder mit der ÖBV (Österreichische Beamtenversicherung, hervorgegangen aus einem Selbsthilfe-Unterstützungsverein und bis heute eng mit der Gewerkschaft zusammenarbeitend) zu tun hat. Wir vermuten, dass der Fairsicherungsdienst Ihnen obendrein nur Produkte anbietet, die er allen anderen auch anbieten würde.